Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Raumsonden auf der Erde

Wer sich mit Astronomie, Astrophysik oder Kosmologie beschäftigt, kommt auch nicht an der Science Fiction vorbei. Hier ist der Ort für Diskussionen zu diesem Bereich.
Antworten
Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Raumsonden auf der Erde

Beitrag von Dares » 15. Dez 2017, 14:00

Hallo zusammen,

ich habe das Thema in den Bereich Sf gepackt weil ich nicht genau wusste wohin damit. Immerhin ist es ja auch nur rein
Spekulatius.

Mir sind spontan Dinge eingefallen an die nicht gedacht wird.
Wir schiessen Raumsonden ins All und wir beglücken unseren Nachbarplaneten, nämlich dem Mars mit unseren "Geschenken".
Sorry, mag etwas sarkastisch klingen, ist aber so gemeint und auch nicht.

Was ist, wenn eine Raumsonde mit einem Rover von einem anderen Planeten unsere Erde ereicht und ihre Fühler ausstreckt
um Bodenproben zu nehemn?? Hmm............... bin ratlos, bemerken wir es?? Wenn nicht, o.k.
Wenn doch was machen wir mit der Sonde???

Ich könnte mir vorstellen dass manchmal wir nicht wissen, was wir tuen...........................wenn wir auf etwas stossen.
Man muss auch mal den Umkehrschluss sehen.

Was wäre eure Reaktion wenn ihr einen "Mars-Rover" in euerem Vorgarten sehen würdet??

Dares

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Raumsonden auf der Erde

Beitrag von positronium » 15. Dez 2017, 14:12

Dares hat geschrieben:
15. Dez 2017, 14:00
Was ist, wenn eine Raumsonde mit einem Rover von einem anderen Planeten unsere Erde ereicht und ihre Fühler ausstreckt
um Bodenproben zu nehemn?? Hmm............... bin ratlos, bemerken wir es??
Ob wir das zwangsläufig bemerken würden, würde mich auch interessieren. Einerseits soll Weltraumschrott von einer Grösse von mindestens 10cm per Radar geortet werden können, und damit jede Sonde entdeckt werden, doch andererseits dringen auch immer wieder grössere Objekte aus dem Weltall in die Erdatmosphäre ein, und niemand weiss davon.
Dares hat geschrieben:
15. Dez 2017, 14:00
Wenn nicht, o.k.
Wenn doch was machen wir mit der Sonde???
In die Kamera grinsen, und die Akkus ans Ladegerät hängen? Oder:
Dares hat geschrieben:
15. Dez 2017, 14:00
Was wäre eure Reaktion wenn ihr einen "Mars-Rover" in euerem Vorgarten sehen würdet??
eBay?

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Raumsonden auf der Erde

Beitrag von Dares » 15. Dez 2017, 14:56

positronium hat geschrieben:
15. Dez 2017, 14:12
Dares hat geschrieben: ↑
15. Dez 2017, 14:00
Wenn nicht, o.k.
Wenn doch was machen wir mit der Sonde???

In die Kamera grinsen, und die Akkus ans Ladegerät hängen? Oder:

Dares hat geschrieben: ↑
15. Dez 2017, 14:00
Was wäre eure Reaktion wenn ihr einen "Mars-Rover" in euerem Vorgarten sehen würdet??

eBay?
:lol: Naja, oder über Amazon :D oder gleich Schredern.

Aber mal trotzdem: Vlt. sollte man diese Möglichkeit mal ernsthaft in erwägung ziehen.

Was meint ihr dazu?

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Raumsonden auf der Erde

Beitrag von Dares » 16. Dez 2017, 11:01

positronium hat geschrieben:
15. Dez 2017, 14:12
Einerseits soll Weltraumschrott von einer Grösse von mindestens 10cm per Radar geortet werden können, und damit jede Sonde entdeckt werden,
Muss man da nicht gezielt danach suchen? Oder wird der Orbit oder die Atmosphäre oder der Luftraum permanent überwacht?
Da bin ich momentan auch etwas überfragt.


Den Begriff "Mars-Rover" hatte ich zur Veranschaulichung natürlich willkürlich gewählt. Es geht mir in diesem Topic darum wie wir
auf Raumsonden ausserirdischer Herkunft reagieren würden. Was wir als selbstverständlich ansehen, dass wir Sonden ins All schicken
um fremde Welten zu erkunden könnten E.T`s doch ebenso tun.

Die Frage ist wie wir selber emotional und praktisch damit umgehen wenn wir so ein Ding entdecken werden.
Ich selber wäre vlt. erstmal etwas verunsichert und geschockt.

Dares

positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Raumsonden auf der Erde

Beitrag von positronium » 16. Dez 2017, 11:54

Dares hat geschrieben:
16. Dez 2017, 11:01
positronium hat geschrieben:
15. Dez 2017, 14:12
Einerseits soll Weltraumschrott von einer Grösse von mindestens 10cm per Radar geortet werden können, und damit jede Sonde entdeckt werden,
Muss man da nicht gezielt danach suchen? Oder wird der Orbit oder die Atmosphäre oder der Luftraum permanent überwacht?
Es wird permanent danach gesucht und überwacht, und wie ich soeben gelesen habe, soll es bald ein neues System dafür geben: https://gotospace.de/gestra-weltraumsch ... n-germany/
Dares hat geschrieben:
16. Dez 2017, 11:01
Es geht mir in diesem Topic darum wie wir
auf Raumsonden ausserirdischer Herkunft reagieren würden.
Oumuamua soll demnächst schon 'mal auf Radiosignale überprüft werden: https://www.n-tv.de/wissen/Mysterioeser ... 80471.html
Einen Asteroiden als Schutzhülle zu verwenden, wäre ja nicht unvernünftig.
Vielleicht ist Deine Frage dann nicht mehr rein theoretischer Natur. :wink:

Die Wahrscheinlichkeit, ausserirdische Raumsonden hier anzutreffen, halte ich aber für äusserst gering. Auch Aliens haben mit dem Abstandsgesetz und der Ausbreitungsgeschwindigkeit elektromagnetischer Wellen zu kämpfen.
Aber wer weiss: vielleicht bietet die Natur noch ganz andere Wege zur Kommunikation, und wir hätten dann plötzlich eine schnelle "Standleitung" zu anderen intelligenten Lebensformen.
Dares hat geschrieben:
16. Dez 2017, 11:01
Die Frage ist wie wir selber emotional und praktisch damit umgehen wenn wir so ein Ding entdecken werden.
Ich selber wäre vlt. erstmal etwas verunsichert und geschockt.
Ich glaube, dass so etwas zu prognostizieren sehr schwierig ist.
Ich wäre mit Sicherheit aufgeregt. Alles darüber hinaus würde wohl von der Grösse und Beschaffenheit der Sonde abhängen.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3547
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Raumsonden auf der Erde

Beitrag von Frank » 16. Dez 2017, 18:27

Zumal ich noch ergänzen möchte das Aliens, denen ein interstellarer Raumflug glückt und dann auch noch mit so einer Sonde kommunzieren können, die werden Möglichkeiten haben, dass wir dieses Teil nicht orten können. Alleine schon die Fähigkeit schnell zu kommunizieren, ist eigentlich für uns noch Magie.

Und Aliens die nicht weiter gekommen sind als Apple und Microsoft, können mir eh gestohlen bleiben..... :mrgreen:
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Dares
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 679
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: Raumsonden auf der Erde

Beitrag von Dares » 17. Dez 2017, 20:22

Frank hat geschrieben:
16. Dez 2017, 18:27
Zumal ich noch ergänzen möchte das Aliens, denen ein interstellarer Raumflug glückt und dann auch noch mit so einer Sonde kommunzieren können, die werden Möglichkeiten haben, dass wir dieses Teil nicht orten können. Alleine schon die Fähigkeit schnell zu kommunizieren, ist eigentlich für uns noch Magie.
Ja, das scheint ein Problem zu sein. Immerhin wenn man bedenkt das die Kommunikation mit unseren
Mars-Robotern so gute 11 Minuten dauert und wieder zurück..........und genial ist auch dass man noch mit den
Voyager-Sonden kommunizieren kann was nun ja Stunden über Stunden dauert in der Radiowellentechnologie.

Evtl. könnte man sich auch eine Mission ohne Kommunikation vorstellen. Wenn zum B. eine Sonde losfliegt um eigenständig
Daten und Informationen sammelt um dann zum Ursprungsort zurückzukehren. Evtl. könnte man Licht als Trägerwelle benutzen,
aber wenn es streut gehen Informationen verloren.

Antworten