Hinweis auf die DSGVO: Auf unserer Seite werden keine Dritt-Anbieter-Cookies verwendet und nur Daten erfasst, welche für das Minimum an Board-Funktionalität notwendig sind.
Bevor Sie sich registrieren oder das Board verwenden, lesen Sie bitte zusätzlich die DSGVO-Erklärung, welche in der Navigationsleiste verlinkt ist.

Kurzfassung der unserer Meinung nach wichtigsten DSGVO-Punkte:
Es kann vorkommen, dass Benutzer eigenverantwortlich Videos oder sonstige Medien in ihren Beiträgen verlinken, welche beim Aufruf der Forenseite als Teil der Seite samt zugehörigem Material mitgeladen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, verwenden Sie beim Benutzen des Forums einen Blocker wie z.B. uMatrix, welcher das Laden von Inhaltsblöcken von Fremd-URLs effektiv unterbinden kann.
Wir blenden keine Werbung ein und schränken die Inhalte in keinster Weise bei Benutzung von Addblockern ein. Dadurch ist die Grundfunktionalität des Forums auch bei vollständigem Blockieren von Drittanbieter-Inhalten stets gegeben.

Cookies werden unsererseits nur verwendet um das Einloggen des Benutzers für die Dauer der Forenbenutzung zu speichern. Es steht dem Benutzer frei die Option 'Angemeldet bleiben' zu verwenden, damit der Cookie dauerhaft gespeichert bleibt und beim nächsten Besuch kein erneutes Einloggen mehr notwendig ist.
EMail-Adressen werden für Kontakt bei wichtigen Mitteilungen und zur Widerherstellung des Passwortes verwendet. Die verwendeten IPs können von uns ohne externe Hilfsmittel mit keiner realen Person in Verbindung gebracht werden und werden nach spätestens 7 Tagen gelöscht. Diese IPs werden höchstens verwendet um Neuanmeldungen unerwünschter oder gesperrter Nutzer zu identfizieren und zu unterbinden. Wir behalten uns daher vor bei Verdacht, die Frist für die IP-Löschung auf maximal 14 Tage zu verlängern.
Unsere Webseite läuft auf einem virtuellen Linux-Server, welcher von einem externen Anbieter gehostet wird. Etwaige Verstöße der DSGVO-Auflagen seitens dieses deutschen Hosters können wir nicht feststellen und somit auch nicht verfolgen.
Wir halten Backups unserer Datenbanken, welche in regelmäßigen Abständen als Schutz vor Katastrophen, Hackerangriffen und sonstigen Ausfällen erstellt werden. Sollte ein Nutzer die Löschung seiner Daten wünschen, betrachten wir es als Unzumutbar die Backups auch von den Daten zu befreien, da es sich hierbei um eine mehrtägiges Unterfangen handelt - dies ist für eine Einzelperson beim Betrieb eines privaten Forums nicht zumutbar möglich ohne das Backup komplett zu löschen.
Sollten Sie etwas gegen die dauerhafte anonyme Speicherung ihrer EMail-Adresse, ihres Pseudonyms und ihrer Beiträge in einem Backup haben, sehen Sie von der Registrierung in diesem Forum ab. Für Mitglieder, welche vor dem 25.05.2018 registriert waren steht jedoch das Recht im Raum, eine Löschung der Datenbank-Backups zu beantragen.



Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zunächst die FAQs sowie die wesentlichen Regeln zur Benutzung des Forums.
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Zum 100. Geburtstag von Gene Roddenberry

Wer sich mit Astronomie, Astrophysik oder Kosmologie beschäftigt, kommt auch nicht an der Science Fiction vorbei. Hier ist der Ort für Diskussionen zu diesem Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
seeker
Ehrenadmin
Ehrenadmin
Beiträge: 7252
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Zum 100. Geburtstag von Gene Roddenberry

Beitrag von seeker » 19. Aug 2021, 13:59

Zum 100. Geburtstag von Gene Roddenberry: Star Trek lives long and prospers

Am 19. August 1921 wurde Gene Roddenberry geboren.
Sein Star Trek ist getragen von wissenschaftlicher Neugier und Humanismus.
https://www.heise.de/news/Zum-100-Gebur ... 68826.html
Grüße
seeker


Gezielte Desinformation wird genutzt, um unsere Gesellschaft zu spalten, Hass zu verbreiten oder Geschäfte zu machen. Einseitige oder falsche Informationen kreieren verzerrte Weltbilder.

Herr5Senf
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 641
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: Zum 100. Geburtstag von Gene Roddenberry

Beitrag von Herr5Senf » 19. Aug 2021, 16:33

und nicht vergesssen, heute abend 20 Uhr Geburtstagsfeier der NASA live
https://www.nasa.gov/nasalive :verygood:

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 956
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Zum 100. Geburtstag von Gene Roddenberry

Beitrag von belgariath » 22. Aug 2021, 13:20

Der Typ war seiner Zeit so weit voraus. Ich persönlich schaue am liebsten Star Trek: Voyager. Das hat Roddenberry zwar nicht mehr mitgestaltet aber sein Spirit ist noch ganz deutlich zu spüren.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5174
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Zum 100. Geburtstag von Gene Roddenberry

Beitrag von Frank » 23. Aug 2021, 10:09

Roddenberry war seiner Zeit mit Sicherheit voraus. Allein schon die erste Kussszene zwischen einer afroamerikanischen Schauspielerin und einem Weißen Darsteller ist gar nicht hoch genug einzuschätzen. Der Hang, versch. Theorien einfließen zu lassen, ja sie sogar als "Alltag" zu verkaufen, kam einer Generation, die sehr Fortschritt und Technik begeistert war, natürlich sehr entgegen. Einige Sachen, wie z.B. das Handsprechgerät, wurden ja sogar in Form des Handys heute Wirklichkeit. Auch eine Zukunft, bei der die Menschen alle Konflikte, Flaschenhälse und sonstige Probleme auf der Erde gelöst haben, ist
natürlich verlockend und hat einen großen Teil zum Erfolg der Serie beigetragen.

Man darf natürlich auch nicht vergessen das Star Trek ein Kind des kalten Krieges war/ist und alle damaligen Ereignisse hier mit rein geflossen sind. Schon Ende der 70er Jahre, als die Serie im Grunde schon beerdigt war, aber Luke Skywalker & Co einen unfassbaren Erfolg an der Kinokasse gefeiert haben, wollte Paramount von diesem Kuchen natürlich auch etwas abhaben.
Roddenberrys Namen wurde natürlich als Zugpferd benutzt, aber er hatte immer weniger mitzusprechen im weiteren Verlauf. Der kalte Krieg war noch nicht beendet, aber andere Themen drängten sich in den Vordergrund.
So war es nicht verwunderlich , dass der erste Kinofilm der aufstrebenden "Computersierung" widmete und sich damit befasste, was denn passiert , wenn so ein "Ding"gar ein Bewusstsein entwickelt und sich evolutionär mit dem Menschen vereinen würde.

Die darauf folgenden Produktionen waren dann immer unter dem gerade herrschenden Zeitgeist gedreht worden.

Der Zorn des Khan. (der perfekte gentechnisch veränderte Mensch)

Die Suche nach Mister Spock (trägt ja alles auch im Namen und das es eben alles Wert ist, einen Freund zu retten) Ist für mich ein bisschen eine Ausnahme, die aber durch den Druck der Spock Fans zustande kam.

Zurück in die Gegenwart( aufkommendes Umweltbewusstsein und rettet die Wale)

Am Rande des Universums(Esoterik boom)

Das unentdeckte Land( Glasnost)

Treffen der Generationen. (Sagt auch schon der Titel und der Reiz des Paradieses)

Der erste Kontakt. ( Zurück zu den Wurzeln von Star Trek und wer hats erfunden? Die Borg, als der menschliche Alptraum, passen eigentlich immer. Dazu später mehr)

Der Aufstand ( New Age Bewegung)

Nemensis ( für mich der schlechteste Titel und für mich der Versuch, Klonen, Verrat und eine andere Zeit irgendwie ins 21.Jahrhundert zu bringen, was aber kläglich misslang.

Die Serien.

Während die ersten Staffeln mit Kirk natürlich Kinder ihrer Zeit waren, wurde diese Vorgehensweise bei TNG übernommen. Mit den Jahren wurde aber (zum Glück) das Steife, der Vorgänger, Stück für Stück beseitigt und man schuf auch die lächerlichen Kostüme ab. ( EinMeilenstein war aber für mich, als sie die zum brüllen komische "Hochsteckfrisur" von Martina Sirtis endlich sein ließen :lol: )

TNG ist sich aber treu geblieben und hat dann noch mit den BORG eine unglaublich spannende Spezies mit ins Spiel gebracht.
Eine technische Hochzivilisation organisiert wie Ameisen und jedes einzelne Individuum zählt nichts, sondern nur die Gemeinschaft.
Der Alptraum für einen freiheitlich, westlichen Menschen.

DSN9 war für mich das Paradebeispiel was Star Trek wollte. Die Welt als Schmelztiegel aller Spezies(auf der Erde Völker) und wie diese unter Respektierung aller, friedlich zusammen leben und arbeiten.
Leider verkam das ganze zusehend zur daily Soap und man versuchte dann irgendwann mit einer bösen Spezies und einem größeren Tabubruch, wieder Zuschauer an die Bildschirme zu holen.
Die Defiant war ja schließlich das erste Sterneflottenraumschiff was rein für den Kampf gebaut wurde.

Die Voyager lebte hauptsächlich von der Reise nach Hause und wie schon erwähnt hatte Rodenberrey hier nun gar nichts mehr mit zu tun.
Für mich war Seven of Nine (das heißeste Crewmitglied ever :mrgreen: ) das Highlight dieser Serie und ansonsten wurde alles wie in einem Eintopf verwurschtelt, was Star Trek ausmacht.

Star Trek Enterprise war für mich die beste Serie nach TNG, aber hier schlug der Generationenwechsel vor den Bildschirmen schon gnadenlos zu.

Inzwischen konnten die Menschen einfach nichts mehr anfangen mit den "Weisheiten" aus Star Trek und das Interesse sank gegen null.
Der kalte Krieg war mittlerweile schon 20-30 Jahre vorbei.

Rodenberry war ein Visionär und begeisterte nicht nur durch ein technische Sichtweise , sonder auch durch eine philosophische.
Für mich ist es ein wunderbares Bestandteil meines Lebens,den ich nicht missen möchte, aber mittlerweile hat die Wissenschaft so gut wie alle von Star Trek entzaubert.
Das alleine wäre für mich nicht das Schlimmste, aber leider wurde die philosophische Sicht noch viel mehr ausradiert.
Die Menschen werden leider niemals so eine Ebene erreichen, wie von Star Trek vor gelebt wurde.

Trotzdem würde mir ohne diesen Menschen viel fehlen. :)
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Pippen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1976
Registriert: 9. Jul 2010, 04:02

Re: Zum 100. Geburtstag von Gene Roddenberry

Beitrag von Pippen » 24. Aug 2021, 11:35

TOS, alles andere ist Teufelszeug.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5174
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Zum 100. Geburtstag von Gene Roddenberry

Beitrag von Frank » 27. Aug 2021, 12:49

Pippen hat geschrieben:
24. Aug 2021, 11:35
TOS, alles andere ist Teufelszeug.
Bild
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Antworten