SL's im Doppelpack

Schwarze Löcher, wohl die mysteriösesten Objekte im All: Entstehung, Geometrie, Dynamik, Quantenaspekte
Antworten
Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6008
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

SL's im Doppelpack

Beitrag von gravi » 29. Jun 2017, 11:48

Astronomen der NRAO teilten mit, dass sie erstmals 2 sich umkreisende Schwarze Löcher entdeckt haben. In 750 Millionen Lichtjahren Entfernung liegend haben sie zusammen eine Masse von 15 Milliarden (!) Sonnemassen, sind 24 Lichtjahre voneinander entfernt und benötigen für eine Umkreisung 30 000 Jahre. Irgendwann in ferner Zukunft könnten sie miteinander verschmelzen und dabei als Quelle von Gravitationswellen auftreten:

SL- Zwillinge

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Dares
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 378
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: SL's im Doppelpack

Beitrag von Dares » 29. Jun 2017, 12:27

Hallo liebes Forum,

beim Lesen des Beitrages von Gravi musste ich an Folgendes denken: Ist das jetzt ungewöhnlich oder nicht?

Bei Doppelsternsystemen, sofern sie physischer Natur sind, umkreisen sich die Sterne ja auch um einen gemeinsamen
Schwerpunkt wie z.B. auch Quasare oder Ähnliches. Warum nicht auch SL`s? Wäre doch eine logische
Schlussfolgerung oder eben nicht?

Grüsse

Dares

Herr5Senf
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 112
Registriert: 3. Mär 2017, 20:46

Re: SL's im Doppelpack

Beitrag von Herr5Senf » 29. Jun 2017, 12:29

Wer mehr dazu lesen und Bilder gucken möchte
https://arxiv.org/abs/1705.08556 "Constraining the Orbit of Supermassive Black Hole Binary 0402+379"

4C+37.11 ist eine "normale" Spiralgalaxie Radio-aktiv, das Pärchen wurde "erstmals" 2005 gefunden, danach 12J die Bahn verfolgt.

Grüße Dip

Dares
wohnt hier!
wohnt hier!
Beiträge: 378
Registriert: 17. Feb 2016, 15:37

Re: SL's im Doppelpack

Beitrag von Dares » 30. Jun 2017, 12:51

Gut, nochmal anders gefragt: Warum sollten SL`s nicht im Doppelpack auftreten?
Sterne oder auch Neutronensterne tun es ja auch. Oder treten SL`s im Doppelpack kaum in Erscheinung weil diese schon sehr viel
älter sind und dann ggf. zu einem SL verschmolzen sind?

Grüsse

Dares

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6008
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: SL's im Doppelpack

Beitrag von gravi » 30. Jun 2017, 18:16

SL's im Doppelpack sind eher ungewöhnlich, vor allem wenn sie so massereich sind. Sollte zwei benachbarte (massereiche!) in der kosmischen Frühzeit entstanden sein, so wären sie vermutlich schon längst miteinander verschmolzen. Stellare SL's könnten allerdings im Doppelpack auftreten, ist aber meines Wissens noch nicht vorgekommen.
Der Name Zwilling ist in diesem Zusammenhang eher irreführend. Viel wahrscheinlicher ist, dass eine Galaxie bei der Begegnung/Durchdringung mit einer anderen deren SL einfing. Sie entstanden also unabhängig voneinander.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Skeltek
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: SL's im Doppelpack

Beitrag von Skeltek » 30. Jun 2017, 23:07

gravi hat geschrieben:
29. Jun 2017, 11:48
Irgendwann in ferner Zukunft könnten sie miteinander verschmelzen und dabei als Quelle von Gravitationswellen auftreten:
Cool, das ist ja eigentlich gleich ums Eck. Kann es kaum abwarten bis es soweit ist :)
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste