Physikprofessor behauptet: "Zeit existiert nicht"!

Jenseits des etablierten Standardmodells der Elementarteilchenphysik und der Allgemeinen Relativitätstheorie, d.h. Quantengravitation, Supersymmetrie und Supergravitation, Stringtheorien...
Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Physikprofessor behauptet: "Zeit existiert nicht"!

Beitrag von Stephen » 3. Jun 2015, 10:32

Ich glaube inzwischen, dass viele Dinge für uns Menschen einfach unerheblich/unwichtig sind.
Gut - ohne Albert Einstein würden wir heute mit GPS nicht ganz so exakt gesteuert werden im Auto.

Am Begriff Zeit "herumdoktern" zu wollen fällt wahrscheinlich in einen Bereich, der die Grenzen der Normalität oder des Realismus überschreitet: im Großen wie im Kleinen: in einem Schwarzen Loch oder in der Quantenmechanik gelten andere Gesetze (bzw. Chaos).
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste