Voyager 1 Update

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 5. Sep 2010, 13:12

Kilometer Astronomische Einheit Lichtjahre
Distanz zur Sonne 17.089.000.000 km 114,2329 AE 0,001806 Lj
Zurückgelegte Strecke 22.153.000.000 km 148,0837 AE 0,002342 Lj
Geschwindigkeit
relativ zur Sonne 17,066 km/s 3,600 AE/Jahr 0,00005693 Lj/Jahr

Aktuelle Position:[4] (Prognose bis 2015)
Signallaufzeit (hin und zurück): 31 Stunden, 30 Minuten, 54 Sekunden
Verbleibender Treibstoff: 26,10 kg (etwa 71 % verbraucht)
Leistung der Radionuklidbatterien: 272,9 Watt (etwa 42 % Leistungsverlust)
Datenrate Echtzeit: 0,016 kbit/s (mit 34-m-Antennen des DSN)
Datenrate maximal: 1,4 kbit/s (mit 70-m-Antennen des DSN, Stand 1999)

http://de.wikipedia.org/wiki/Voyager_1

Edit:
Frage an die Experten.
Wann verlässt V1 eigentlich den Einflussbereich der Sonne,oder wann ist es zu erwarten?(Weis man überhaupt wie weit der "Arm der Sonne" reicht)
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6004
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von gravi » 5. Sep 2010, 19:19

Ich denke, da muss die Sonde noch lange fliegen...

Die Oortsche Wolke, Quelle der Kometen, hat einen Radius von ~150 000 AE, das sind etwa 2,4 Lichtjahre. Mindestens so weit reicht also der Einflussbereich der Sonne. Wobei aber nicht auszuschließen ist, dass bereits der nächste Stern auch hier einen Einfluss ausübt und uns einzelne Kometen "klaut".

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 5. Dez 2011, 19:31

http://www.astronomie-heute.de/alias/wa ... controller



Interessant,über die Lyman-alpha-Linie wusste ich bis dato nicht mal das es sie gibt. ;j

Es bleibt zu hoffen das die Energieversorgung noch lange funktioniert.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... educed.gif
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 4. Dez 2012, 20:53

http://astronews.com/news/artikel/2012/ ... -005.shtml

"magnetische Schnellstraße"?

Was ist da los da draussen?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 5. Dez 2012, 19:22

Sorry für den Doppelpost,aber wer weis was eine magnetische Schnellstrasse im Bezug auf unser Sonnensytem ist?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 10. Dez 2012, 20:33

Ein wunderbarer Artikel über Voyager 1

Kannte jemand das Bild schon?

http://scienceblogs.de/astrodicticum-si ... uer-punkt/
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 1. Mär 2013, 20:39

Bis zur Grenze des Sonnensystems – und darüber hinaus!

http://scienceblogs.de/astrodicticum-si ... er-hinaus/
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4641
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von seeker » 2. Mär 2013, 11:05

Schöner Bericht!

Die Videos, die in deinem vorletzten Beitrag, in dem Link zu finden sind (Carl Sagan), sind übrigens auch sehenswert und stimmen nachdenklich.
Ein winziger blauer Punkt in der Leere... Worüber soll man sich hier auf der Erde noch aufregen, wenn man das sieht?

Was mich bei den Voyager-Sonden erstaunt ist, dass diese so lange durchhalten, unter Weltraumbedingungen, besonders was die elektronischen Bauteile angeht.
War das noch die "gute alte Technik"?

Grüße
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Skeltek
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2834
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Skeltek » 2. Mär 2013, 22:17

seeker hat geschrieben: Was mich bei den Voyager-Sonden erstaunt ist, dass diese so lange durchhalten, unter Weltraumbedingungen, besonders was die elektronischen Bauteile angeht.
War das noch die "gute alte Technik"?
Problem bzw Idiotie die damit einhergeht ist der Drang Gewicht zu sparen. Ich würde Bauteile verwenden, die weniger Strom verbrauchen aber noch eine gewisse Verschleissresistenz haben.
Das eingesparte Gewicht sollte man in dicke Bleiummantelung stecken statt hier einer Gewichtsersparniss zu erstreben.

Desweiteren sind zu wenig Profis mit solchen Projekten beschäfftigt. Oft weiss man gar nicht welche Spezialisten man in Verbesserungsbestrebungen überhaupt einbinden sollte.
z.B. gibt es in elektrischen Kreisen oft nur Rechnungen zur Spannungspotentialdifferenz usw aber z.B. nicht darüber, daß der elektrische Kreis insgesammt ein leichtes Elektronendefizit oder Überschuss hat, was diverse verarbeitete Elemente zum korrodieren bringen kann.

Für die Voyager wurden eben robuste Ringkernspeicher verwendet; eine hypotetische "ein-Atom-breite" Stromleitung hingegen ist andererseits eben viel leichter für Korrosion und Abnutzung empfänglich.
Hightech->komplex->empfindlich
Vielleicht kennen einige das vielleicht photomontierte Bild des Unfallresultates vom deutschen Fahrrad mit dem taiwanische Kleinwagen, bei dem es dem Fahrrad nur leicht das Hinterrad angebogen hat und das Automobil eine extrem große Einbuchtung/Beule rechts vorne davon getragen hat.

Die Voyager Sonden sind insofern für die Forschung extrem schlecht, weil sie den Ansporn etwas fortschrittlicheres mit mehr Messinstrumenten hinterherzuschicken stark reduzieren.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 9. Jul 2014, 19:49

www.astronews.com/news/artikel/2014/07/1407-011.shtml

Das Sonnensystem verlassen hat die Sonde hingegen noch nicht - und dies wird ihr in den kommenden Jahren auch kaum gelingen: Vor ihr liegt nämlich noch die sogenannte Oortsche Wolke, ein gewaltiges Reservoir aus Kometenkernen, die in großer Entfernung die Sonne umkreisen. Die Oortsche Wolke beginnt, so die Vermutung der Astronomen, in einer Entfernung, die etwa dem 2.000-fachen der Entfernung der Erde von der Sonne entspricht. Bis Voyager 1 diese Strecke zurückgelegt hat, werden noch mehrere Hundert Jahre vergehen.

Ich habe nun 2000 X 150.000.000 auf meinem iPhone Rechner getippt und bekomme diue aussagefähige Zahl 3e+11 raus :?
Bei Wikipedia steht aber das die Oortsche Wolke bis 100.000AE wäre. Das wäre nun aber ein deutliche Abweichung.
Ist die Wolke denn so groß, oder liegt da irgendwo ein Rechenfehler?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2515
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von positronium » 9. Jul 2014, 20:59

Frank hat geschrieben:Ich habe nun 2000 X 150.000.000 auf meinem iPhone Rechner getippt und bekomme diue aussagefähige Zahl 3e+11 raus :?
Das steht für 3*10[up]11[/up], also nichts anderes als eine 3 mit 11 Nullen hinten dran.
Frank hat geschrieben:Bei Wikipedia steht aber das die Oortsche Wolke bis 100.000AE wäre. Das wäre nun aber ein deutliche Abweichung.
Ist die Wolke denn so groß, oder liegt da irgendwo ein Rechenfehler?
Das passt schon so.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 10. Jun 2015, 22:01

Hier mal die offizielle Seite der NASA über die beiden Voyager Sonden.
Bitte auch die Entfernungsangaben rechts unten auf der Seite beachten(sehr interessant)

http://voyager.jpl.nasa.gov/
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 28. Mär 2017, 17:25

Mal wieder etwas in die Mottenkiste gegriffen und diesen alten Thread reaktiviert.

Habe da ein echt tolle Seite gefunden. :sp:

http://www.live-counter.com/raumsonde-voyager/

Auch die NASA darf natürlich nicht unerwähnt bleiben.

http://voyager.jpl.nasa.gov/where/index.html
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6004
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von gravi » 28. Mär 2017, 19:21

Coole Seiten! Vor allem die Zahlen sind beeindruckend... :well:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Moonman
Rookie
Beiträge: 4
Registriert: 4. Apr 2017, 09:52

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Moonman » 5. Apr 2017, 10:07

Sehr beeindruckend, gibt es eigentlich Einschätzungen wie lange die drei Radionuklidbatterien in den Sonden noch halten werden?

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 5. Apr 2017, 10:13

Moonman hat geschrieben:
5. Apr 2017, 10:07
Sehr beeindruckend, gibt es eigentlich Einschätzungen wie lange die drei Radionuklidbatterien in den Sonden noch halten werden?
Hallo Moonman,
ein herzliches Willkommen im Forum.

Hier ist der momentane Stand
Energieversorgung

Der Hydrazin-Treibstoff für die Lageregelung wird noch mindestens für die nächsten 40 Jahre ausreichen. Wesentlich kritischer ist die Energieversorgung: Aufgrund des fortschreitenden Kernprozesses in den Radionuklidbatterien sowie der Abnutzung der thermoelektrischen Elemente sinkt die zur Verfügung stehende elektrische Leistung um etwa 1,4 % pro Jahr. Daher wurden bereits viele Instrumente und deren Heizelemente abgeschaltet. Die Energiesparplanung von 2008 der NASA sieht folgende Maßnahmen vor:
2010: Scanplattform und UVS deaktivieren
2015: Bandspeichersystem (DTR) abschalten
2016: Lageregelung deaktivieren
2020: schrittweise Abschaltung der noch aktiven Instrumente
frühestens 2025: Deaktivierung des letzten wissenschaftlichen Instrumentes.



Stand: 29. Februar 2016
Entfernung von der Erde: 134,31 AE[14]
Geschwindigkeit relativ zur Sonne: 17,014 km/s = 3,587 AE/Jahr = ca. 29,82 Lichtminuten/Jahr[15]
Zurückgelegte Strecke: 26.920.000.000 km = 179,95 AE (Stand: 16. Januar 2015)[16]
Verbleibender Treibstoff: 17,38 kg (Stand: 16. Januar 2015)[16]
Leistung der Radionuklidbatterien: 254,6 W (etwa 46 % Leistungsverlust) (Stand: 16. Januar 2015)[16]
Datenrate Echtzeit: 160 bit/s (mit 34-m-Antennen des DSN)[12]
Datenrate maximal (alle 6 Monate): 1,4 kbit/s (mit 70-m-Antennen des DSN)
https://de.wikipedia.org/wiki/Voyager_1

Allerdings sollte die Sonde ja schon lange nicht mehr funktionieren.
Tot geglaubte leben länger............... :devil: :mrgreen:
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6004
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von gravi » 5. Apr 2017, 16:43

A propos Satelliten: Auf der folgenden Seite kann man sehen, was aktuell am Himmel über dem eigenen Standort los ist:

http://www.n2yo.com/whatsup.php

Dauert aber einen kleinen Moment, bis sich die Seite aufbaut. Anklicken der Satellitensymbole zeigt deren Namen.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Voyager 1 Update

Beitrag von Frank » 5. Apr 2017, 21:53

gravi hat geschrieben:
5. Apr 2017, 16:43
A propos Satelliten: Auf der folgenden Seite kann man sehen, was aktuell am Himmel über dem eigenen Standort los ist:

http://www.n2yo.com/whatsup.php

Dauert aber einen kleinen Moment, bis sich die Seite aufbaut. Anklicken der Satellitensymbole zeigt deren Namen.

Gruß
gravi

genial. :sup: :well:
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast