Du möchtest Mitglied in diesem Forum werden? Bitte setze dich dazu mit der Forenleitung in Verbindung. Ganz unten auf dieser Seite gibt es eine Kontaktmöglichkeit.

NASA-Sonde Cassini: Seltsam geformter Saturnmond Pan abgelichtet

Bemannte und unbemannte Raumfahrt, Raumfahrzeuge, Antriebstechnik, Missionen zu anderen Himmelskörpern
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2373
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

NASA-Sonde Cassini: Seltsam geformter Saturnmond Pan abgelichtet

Beitrag von Frank » 10. Mär 2017, 18:40

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 48905.html

Was eine Form.......
Ich bin gespannt auf die ersten Verschwörungstheorien über Aliens. :mrgreen:
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6052
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: NASA-Sonde Cassini: Seltsam geformter Saturnmond Pan abgelichtet

Beitrag von gravi » 11. Mär 2017, 18:31

Das Teil sieht echt mehr als merkwürdig aus. Wie'n Raumer mit Ringwulst... :wink:

Danke für den Link!

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4728
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: NASA-Sonde Cassini: Seltsam geformter Saturnmond Pan abgelichtet

Beitrag von seeker » 14. Mär 2017, 16:29

Hammer, das Ding mit seinem Ringwulst sieht wirklich merkwürdig aus.
Wie so etwas wohl entstehen kann?
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 643
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: NASA-Sonde Cassini: Seltsam geformter Saturnmond Pan abgelichtet

Beitrag von ralfkannenberg » 14. Mär 2017, 17:08

seeker hat geschrieben:
14. Mär 2017, 16:29
Hammer, das Ding mit seinem Ringwulst sieht wirklich merkwürdig aus.
Wie so etwas wohl entstehen kann?
Hallo seeker,

im o.g. Link steht folgendes:
Der ist wohl durch das Material entstanden, das der Mond aufgesammelt hat, als er die sogenannte Encke-Teilung geschaffen hat. Die teilt relativ scharfkantig den sogenannten A-Ring, einen der vielen Saturnringe. Ähnliche Bergrücken, aber nicht derart ausgeprägte um den Äquator, wurden auch schon bei den Saturnmonden Atlas und Iapetus beobachtet.
Atlas sieht übrigens auch komisch aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Atlas_(Mond)


Freundliche Grüsse, Ralf

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4728
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: NASA-Sonde Cassini: Seltsam geformter Saturnmond Pan abgelichtet

Beitrag von seeker » 14. Mär 2017, 18:26

Hmm...
Wie ist denn das? Liegt die Rotationsachse und die Bahnebene dieser Monde genau in Ringebene?
Welche Dicke hat der Saturnring eigentlich im Verhältnis zu so einem Mond und im Verhältnis zu seinem Ringwulst?
Dann wäre es halbwegs einleuchtend: Die sind zu klein und das Material, das sich wahrscheinlich recht sanft und porös vornehmlich in Äquatorialebene ablagert hat blieb dort, weil die Gravitation zu klein ist für ne Kugelformbildung und es gab Mrd Jahre lang nie einen großen Einschlag, der irgendetwas geschmolzen hätte.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

deltaxp
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 943
Registriert: 23. Sep 2010, 17:02

Re: NASA-Sonde Cassini: Seltsam geformter Saturnmond Pan abgelichtet

Beitrag von deltaxp » 16. Mär 2017, 12:24

offenbar war der ring dort wo der Mond ist, nicht sehr breit. so stand es im text, dass die ringdicke sehr dünn war. dass die Rotationsachse der des rings enstspricht, wenn er aus dem material sich formte ist zu erwarten. die Bedingungen die seeker oben erwähnte sind wohl notwendig. die dinger müssen ziemlich klein sein. ab 800 km Durchmesser wird's rund durch die Gravitation. aber so oder so, auch wenn man den shape erklären kann, putzig siehts alle mal aus. fliegende Untertasse aus stein und staub :P

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4728
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: NASA-Sonde Cassini: Seltsam geformter Saturnmond Pan abgelichtet

Beitrag von seeker » 17. Mär 2017, 13:10

Ich hab mir die Daten der beiden Objekte mal näher angeschaut:

https://de.wikipedia.org/wiki/Atlas_%28Mond%29
https://de.wikipedia.org/wiki/Pan_(Mond)

Die sind beide klein, sehr klein, mittlere Durchmesser um die 30 km, demenstprechend auch kaum Gravitation: Fallbeschleunigung an der Oberfläche 0,0017 m/s² und 0,002 m/s².
Es gibt Asteroiden und Kometen die größer sind.
Die beiden befinden sich innerhalb der Roche-Grenze, viel größere Monde könnten dort auch gar nicht existieren, würden vom Saturn per Gezeitenkraft zerrissen.
Dann haben sie eine sehr geringe Dichte, nur 0,44 und 0,41g/cm³ (Zum Vergleich: Wasser hat 1g/cm³), und bestehen wahrscheinlich überwiegend aus Wassereis.
Poröse, schmutzige Eisklumpen... kometenähnlich würde ich auch hier sagen.

Bahnneigung, Achsneigung und Exzentrizität sind auch auffällig, alles praktisch Null, Eigenrotation ist gebunden.
Ist dann klar, dass sich so seltsame Formen ergeben können, wenn diese Schäfermonde Material aus den Ringen aufsammeln.
Mich wundert inzwischen eher, dass da in der Mitte überhaupt noch ne Kugelform zu erkennen ist und die Dinger nicht komplett scheibenförmig sind. :)
Cool sehen sie jedenfalls aus. :)
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste