Der Thread über Exoplaneten

Galaxien, Sterne, Planeten...
Beobachtungen und Physik der Himmelskörper (außer Schwarzen Löchern)
Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6080
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 23. Dez 2015, 17:12

Vielleicht gibt's ja noch ein paar Kühe dazu, auf Exoplaneten vorstellbar, dass die anstelle von Milch auch Kakao oder sogar Bier geben... :beer:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Alberich
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 211
Registriert: 18. Mär 2015, 22:25
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Alberich » 24. Dez 2015, 00:01

gravi hat geschrieben:So ganz verstehe ich nicht, worauf du hinaus willst.
Dass es auf anderen Planeten andere Lebensformen geben könnte ist unbestritten - so lange, bis wir Beweise auf den Tisch legen können.
Es ist jedoch nach unserem heutigen Wissen ausgeschlossen, dass Leben unter Bedingungen wie auf der Venus existieren könnte. Die hierzu benötigte organische Chemie kann sich dort nicht bilden und schon gar nicht bestehen.

Gruß
gravi
Mit Venus wärs wohl organisch möglich.
Alberich
Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
(Alexander von Humboldt)
Denken, statt denken lassen.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2438
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 26. Dez 2015, 09:58

Leben ist im Universum an vielen Stellen "organisch" möglich. Allerdings ist das im Grunde keine Basis für einen "lebendigen" Prozess.
Leben ist m.Meinung nach nur auf einen Himmelskörper möglich, der wie die Erde sich ständig neu erfindet und Recycling und dadurch immer wieder neue Situationen schafft.
Das ist auf der Venus leider so nicht der Fall-
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Alberich
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 211
Registriert: 18. Mär 2015, 22:25
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Alberich » 26. Dez 2015, 10:04

Frank hat geschrieben:Das ist auf der Venus leider so nicht der Fall-
Ich sagte mit, nicht auf.
Honi soit qui mal y pense
Alberich
Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
(Alexander von Humboldt)
Denken, statt denken lassen.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6080
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 27. Dez 2015, 18:30

Alberich hat geschrieben: Ich sagte mit, nicht auf.
Honi soit qui mal y pense
Alberich
Vielleicht erklärst du einmal genauer, was du damit meinst. Denn ich weiß nicht, worauf du mit dieser Aussage hin zielst.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4764
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von seeker » 27. Dez 2015, 23:47

https://de.wikipedia.org/wiki/Honi_soit_qui_mal_y_pense
„Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.“

Auf der Venus wär durchaus Leben denkbar. Natürlich nicht auf der heißen Oberfläche, jdoch an anderen Stellen, wie z.B. höheren Atmosphärenschichten und klar, dann wohl nur höchstens sehr einfaches Leben.
Es gab m.W.n. sogar schonmal Überlegungen die Venus mit entsprechenden Mikroben zu infizieren, um sie zu terraformen.

Es ist m.E. schon richtig, dass wir bei "organischem Leben" zwar sinnvollerweise an Kohlenstoff denken sollten, aber nicht unbedingt an Wirbeltiere.

Gruß
seeker
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
Alberich
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 211
Registriert: 18. Mär 2015, 22:25
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Alberich » 28. Dez 2015, 00:11

seeker hat geschrieben:Es ist m.E. schon richtig, dass wir bei "organischem Leben" zwar sinnvollerweise an Kohlenstoff denken sollten, aber nicht unbedingt an Wirbeltiere.
Nur C-Verbindungen bilden Ketten mit vielfachen Substituenten für H-Atome und Kombinationen mit anderen Liganden. Daher große Vielfalt möglich.
Schon das homologe Element Si bildet nur schwer zu trennende Ketten. Außerdem gäbe es oberhalb 300° kaum Wasser. Trippelpunkt, kritische Temperatur!
MfG
Alberich
Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
(Alexander von Humboldt)
Denken, statt denken lassen.

Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4764
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von seeker » 28. Dez 2015, 12:20

Eben! :wink:
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6080
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 28. Dez 2015, 18:05

Nun, dann sind wir uns ja einig! :D

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2438
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 16. Feb 2016, 20:07

Forscher finden Wasserstoff bei einer Supererde


Astronomen haben die Atmosphäre eines fernen Exoplaneten analysiert, der den doppelten Durchmesser der Erde hat. Ergebnis: Es ist nicht gerade lebensfreundlich auf diesem Himmelskörper

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 05780.html
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6080
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 18. Feb 2016, 19:25

Ja, wohnen wollte man dort nicht...
...was ich mich frage, ist HCN bei 2000°C überhaupt noch als Molekül stabil, also noch nicht aufgespalten?

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2438
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 18. Feb 2016, 20:18

hier noch wissenswertes.

http://scienceblogs.de/astrodicticum-si ... supererde/

HCN sollte eigentlich hochentzündlich sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Cyanwasserstoff
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6080
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 19. Feb 2016, 19:21

Hochentzündlich - ja. Aber ohne Sauerstoff...?
Wir (meine Frau und ich) haben nochmals überlegt: Ionisiert ist das Zeug auf jeden Fall, aber bei dem Wasserstoffüberschuss wird sich ein Gleichgewicht in Richtung stabiles Molekül verschieben. Ich kann aber nicht abschätzen, wie stark der C-N- Bindung bei diesen Temperaturen ist, ob also noch stabil oder gecrackt...
Verfixte Pseudohalogene, die können dem Chemiker schon tüchtig auf'n Senkel gehen :wink:

Auf jedenFall aber ist das Molekül ein erster Schritt zum Leben, aber kaum auf diesem Planeten.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2438
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 20. Feb 2016, 20:51

gravi hat geschrieben:Hochentzündlich - ja. Aber ohne Sauerstoff...?
Sorry, du hast ja Recht. Bin halt doch kein Wissenschaftler. :mrgreen:

Für mich ist am Wichtigsten das es los geht, überhaupt Atmosphären messen zu können.

Kann man eigentlich anhand der Daten die Schwerkraft auf so einer Supererde messen?
Möchte mal wissen wie es mit meinen 95 Kg dort aussehen würde und vorallem wie schweistreibend Sport dort wäre-- :D
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6080
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 21. Feb 2016, 18:09

Ich denke schon, dass man die Schwerkraft berechnen kann. Aus den Keplerschen und Newtonschen Gesetzen kann man auf die Masse des Planeten schließen. Wenn man die hat, sicherlich auch auf die Schwerkraft. Auf dem hier angesprochenen Planeten dürfte der Sport wirklich schweißtreibend sein, bei 2000 °C... :wink:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2438
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 21. Feb 2016, 18:51

gravi hat geschrieben: Auf dem hier angesprochenen Planeten dürfte der Sport wirklich schweißtreibend sein, bei 2000 °C... :wink:

Gruß
gravi
Mir ging es ja nur um die Schwerkraft- :wink:
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2438
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 3. Mai 2016, 20:55

Drei potenziell bewohnbare Exoplaneten in kosmischer Nachbarschaft gefunden

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 96049.html

Eine Frage dazu.

Wie kann denn ein Stern, der nur 8% der Masse unserer Sonne hat, eine Kernfusion "verrichten",also wie schafft er die erforderlichen 10 Mio C herszustellen?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Stephen » 4. Mai 2016, 05:38

Frank hat geschrieben:Wie kann denn ein Stern, der nur 8% der Masse unserer Sonne hat, eine Kernfusion "verrichten",also wie schafft er die erforderlichen 10 Mio C herszustellen?
Schon Objekte ab 13 Jupitermassen erreichen eine Temperatur, um etwas Ähnliches wie eine Kernfusion zu zünden. Allerdings nicht durch Fusion von Wasserstoff, sondern die von Lithium und/oder Deuterium. Das Ganze nennt man dann Brauner Zwerg, ein Mittelding zwischen Gasriese und Sonne.

Weitere Infos hier auf dieser Seite.
Zuletzt geändert von Stephen am 5. Mai 2016, 08:49, insgesamt 1-mal geändert.
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6080
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 4. Mai 2016, 20:12

Planeten um Braune Zwerge sind eher verloren, weil diese Sterne eben keinen Wasserstoff fusionieren können und dadurch nur wenig Wärme für kurze Zeit (und Licht) spendieren.
Aber ab 8% der Sonnenmasse können sie Wasserstoff fusionieren, es sind dann Rote Zwerge. Und deren Planeten können sich glücklich schätzen, denn sie haben die größte Lebensdauer aller Sterne.

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Stephen » 6. Mai 2016, 05:54

gravi hat geschrieben:Und deren Planeten können sich glücklich schätzen, denn sie haben die größte Lebensdauer aller Sterne.
Bisher hat noch kein Roter Zwerg die Hauptreihe verlassen - sie leben länger, als das Universum inzwischen alt ist. Manche Schätzungen gehen von Billionen (!!) Jahren Lebensdauer Roter Zwerge aus (falls der Rest mitspielt :wink: )
Im Vergleich zu unserer Sonne (5 Milliarden Jahre hat die Dame hinter sich, 5 weitere sollen noch folgen) wäre das also mindestens die hundertfache Existenzdauer.

Ganz so glücklich können sich Bewohner eines Planeten um einen Roten Zwerg wahrscheinlich aber trotzdem nicht schätzen; das haben wir in einem anderen thread schon einmal erörtert (Stichworte: gebundene Rotation, abgegebene Strahlung des Hauptsterns fast ausschließlich im infraroten Bereich etc.).

Gruß
Steffen
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2438
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 6. Mai 2016, 10:05

Stephen hat geschrieben: Ganz so glücklich können sich Bewohner eines Planeten um einen Roten Zwerg wahrscheinlich aber trotzdem nicht schätzen; das haben wir in einem anderen thread schon einmal erörtert (Stichworte: gebundene Rotation, abgegebene Strahlung des Hauptsterns fast ausschließlich im infraroten Bereich etc.).
Was wissen wir schon über Leben auf anderen Welten?
Als vor ein paar Jahren der Lebensraum der Blacksmoker auf dem Meersgrund entdeckt wurde, haben einige Wissenschaftler ihr komplettes Denken über das Leben ansich geändert.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Stephen » 6. Mai 2016, 10:10

Frank hat geschrieben:Was wissen wir schon über Leben auf anderen Welten?
Da wir noch keine kennen: nichts...
Eine optimistische Prognose gibt wasserreichen Planeten um einen Roten Zwerg inzwischen aber gute Chancen.
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2438
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von Frank » 11. Mai 2016, 13:12

Die Zahl der bekannten extrasolaren Planeten ist heute mit einen Schlag um 1.284 Planeten gewachsen. Auf einer Pressekonferenz stellten Astronomen der Kepler-Mission heute diese neuen Welten vor. Die Anzahl der von dem Weltraumteleskop entdeckten Planeten hat sich damit mehr als verdoppelt. Zur Bestätigung der Planeten setzten die Forscher auf ein neues statistisches Verfahren.


http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -012.shtml

Da wird doch mal einer dabei sein der passt........... :verygood:
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6080
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von gravi » 11. Mai 2016, 20:10

Ja, das ist super. Ich schätze, es gibt noch einige mehr, von denen wir noch nichts wissen...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2534
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Der Thread über Exoplaneten

Beitrag von positronium » 11. Mai 2016, 21:17

Bei der Menge lohnt es sich schon, an bessere Teleskope zu denken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste