Du möchtest Mitglied in diesem Forum werden? Bitte setze dich dazu mit der Forenleitung in Verbindung. Ganz unten auf dieser Seite gibt es eine Kontaktmöglichkeit.

Messung

Quantenmechanik, Unschärfenrelation, Welle-Teilchen-Dualismus, Rechenmethoden sowie Interpretation der Quantenmechanik, Quantenfeldtheorie
Benutzeravatar
seeker
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4729
Registriert: 26. Dez 2009, 10:29

Re: Messung

Beitrag von seeker » 15. Jul 2017, 13:44

Meine Gedanken gingen in folgende Richtung:
tomS hat geschrieben:
15. Jul 2017, 13:26
Die klassische Thermodynamik setzt gerade keine Gasteilchen voraus; sie ist formulierbar als Theorie auf einer symplektischen Mannigfaltigkeit, wobei jeder Punkt der Mannigfaltigkeit exakt einen Makrozustand (p,V,T) o.ä. repräsentiert.
Hätten wir nur diese Theorie, so würden wir uns fragen, ob nicht eine tiefergehende Theorie existiert. Insofern wiese die TD auf die mögliche Existenz einer solchen hin, sie wiese über sich selbst hinaus, auf etwas Grundlegenderes, auf eine darunterliegende Mikrostruktur.
tomS hat geschrieben:
15. Jul 2017, 13:26
Der Vergleich hinkt außerdem: die Thermodynamik befasst sich ausschließlich mit Makrosystemen, sowohl theoretisch als auch experimentell, während wir in der Quantenmechanik tatsächlich einzelne Quantenobjekte präparieren und beobachten
Und wenn wir einzelne Quantenobjekte bereits als 'makroskopische' Objekte auffassen würden?
Dann wiese auch hier die derzeit bestehende Theorie auf die Möglichkeit von etwas noch Grundlegenderem hinaus, auf eine noch darunterliegende Mikrostruktur.
Und warum sollte diese Mikrostruktur nicht noch einmal andere Eigenschaften haben, vielleicht sogar nichtlokal-realistische? Die bekannten QM-Eigenschaften wären ja dann sozusagen 'nur' emergente Eigenschaften dieser Mikrostruktur.
Grüße
seeker


Mache nie eine Theorie zu DEINER Theorie!
Denn tut man das, so verliert man zumindest ein Stück weit seine Unvoreingenommenheit, Objektivität.

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 8726
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Messung

Beitrag von tomS » 17. Jul 2017, 22:01

Letzteres wird diskutiert, ist jedoch nicht Mainstream und führt uns weit vom Thema weg.
Gruß
Tom

Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.

Siebenstein
übernimmt bald das Forum
übernimmt bald das Forum
Beiträge: 164
Registriert: 8. Apr 2016, 22:14
Wohnort: 91489 Wilhelmsdorf

Re: Messung

Beitrag von Siebenstein » 7. Sep 2017, 22:39

Es gibt verschiedene Arten oder Möglichkeiten von Spannungsmessern oder besser gesagt Potenzialdifferenzmessern.

Entweder durch Auswirkung von Stromfluss durch Gegeninduktion in einer frei drehbaren stromdurchflossenen Drehspule in einer in einem statischen Magnetfeld, oder einer statischen, nicht mehr durchstromflossenen Anordnung von metallisch elektrostatisch abstoßenden Anordnungen.

Beide Anordungen und Definitionen (statisch und dynamisch) sollten zur derselben Definition der Größe der Spannung von 1 Volt führen können!
.
















.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste