Quanteneffekt in der vierten Dimension

Quantenmechanik, Unschärfenrelation, Welle-Teilchen-Dualismus, Rechenmethoden sowie Interpretation der Quantenmechanik, Quantenfeldtheorie
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2725
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Quanteneffekt in der vierten Dimension

Beitrag von Frank » 7. Jan 2018, 14:08

Gleich zwei Experimente weisen erstmals 4D-Version des Quanten-Hall-Effekts nach
Doppelter Durchbruch: Physikern ist erstmals ein lange als unmöglich geltendes Experiment gelungen. Es gelang ihnen, eine vierdimensionale Variante des exotischen Quanten-Hall-Effekts nachzuweisen. Dieses quantenmechanische Phänomen wurde bisher zwar theoretisch postuliert, galt aber lange als experimentell nicht nachweisbar. Jetzt haben gleich zwei Forschergruppen den Sprung von zwei auf vier Dimensionen geschafft.
Der praktische Nutzen des Ganzen? "Im Moment sind diese Experimente noch meilenweit von nützlichen Anwendungen entfernt", gibt Zilberberg zu. Doch für die Grundlagenforschung stellen sie einen wichtigen Fortschritt dar. Physiker können jetzt nicht nur auf dem Papier, sondern auch experimentell untersuchen, welche Auswirkungen Phänomene aus vier - oder sogar noch mehr - Dimensionen in unserer alltäglichen dreidimensionalen Welt haben können.

Ein Beispiel dafür sind Quasikristalle in Metalllegierungen. In drei Raumdimensionen habe diese zwar keine periodische Struktur, doch sieht man sie sich in virtuellen höheren Dimensionen an, so weisen sie wieder regelmäßige Muster auf. Und schließlich ist da noch die Stringtheorie, gemäß der höhere Raumdimensionen derart "kompaktifiziert" sein sollen, dass am Ende unsere normale dreidimensionale Welt entsteht. (Nature, 2018; doi: 10.1038/nature25011, doi: 10.1038/nature25000)
So ganz verstanden habe ich es noch nicht, aber sieht es so aus das es mehrere Dimensionen gibt, die dann unsere bekannten Drei abbilden?

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22 ... 01-05.html
Mit freundlichen Grüßen

Frank

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 2976
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Quanteneffekt in der vierten Dimension

Beitrag von Skeltek » 7. Jan 2018, 17:20

Glaube dabei sind nicht zwangsläufig Raumdimensionen gemeint. Vielleicht gibt es Abstufungen von Atomgruppe zu Atomgruppe, statt nur von Atom zu Atom. Das wäre einfach eine weitere Variable, die als Abstand zum Rand einfließt oder sowas. Wer weiss was gemeint ist.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
ralfkannenberg
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 906
Registriert: 13. Jan 2017, 10:00

Re: Quanteneffekt in der vierten Dimension

Beitrag von ralfkannenberg » 8. Jan 2018, 00:41

Frank hat geschrieben:
7. Jan 2018, 14:08
So ganz verstanden habe ich es noch nicht, aber sieht es so aus das es mehrere Dimensionen gibt, die dann unsere bekannten Drei abbilden?

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22 ... 01-05.html
Hallo Frank,

hier für Experiment 1:
Der Clou dabei: Die sich stetig verändernden Kopplungen zwischen den Wellenleitern beeinflusst das Verhalten der Teilchen so, als würden sie sich in vier Dimensionen bewegen.

Freundliche Grüsse, Ralf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste