Fünfeckige Fliesen: Altes Mathe-Rätsel gelöst

Mathematische Fragestellungen
Antworten
Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2550
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Fünfeckige Fliesen: Altes Mathe-Rätsel gelöst

Beitrag von Frank » 8. Okt 2017, 19:42

Irgendwie habe ich jetzt das Problem nicht verstanden. Warum ist es so schwer mit 5 eckigen Fliesen eine Wand zu bedecken???

https://web.de/magazine/wissen/fuenfeck ... t-32567784
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Skeltek
Site Admin
Beiträge: 2925
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Fünfeckige Fliesen: Altes Mathe-Rätsel gelöst

Beitrag von Skeltek » 8. Okt 2017, 23:40

Weil an jeder Ecke unterschiedlich viele Fünecke oder einfach Kanten zusammen kommen können.
Außerdem müssen die Winkel der Ecken stimmen. Die Winkel sind auch von den Seitenlängen abhängig, wodurch eben auch fraglich ist, wie man es hinbekommt, dass man nach ein paar Kacheln nicht aufhören muss weil keine mehr dran passt usw.
Man soll es eben lückenlos machen, das geht nicht bei jeder 5-Eck-Form bzw Art.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 8881
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Fünfeckige Fliesen: Altes Mathe-Rätsel gelöst

Beitrag von tomS » 9. Okt 2017, 07:03

Man kann sich dazu mal die Penrose-Parketierung ansehen. Diese hat eine fünfzählige Symmetrie, es können jedoch keine Fünfecke vorkommen.
Gruß
Tom

«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste