Du möchtest Mitglied in diesem Forum werden? Bitte setze dich dazu mit der Forenleitung in Verbindung. Ganz unten auf dieser Seite gibt es eine Kontaktmöglichkeit.

Windows10

Hier kann man alles posten, was nicht ganz zum Thema passt - Hauptsache es ist interessant!
Benutzeravatar
Stephen
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 14. Dez 2005, 17:09
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Windows10

Beitrag von Stephen » 13. Jun 2016, 07:00

belgariath hat geschrieben: Aber worauf wirkt es sich genau aus, wenn ich einen Regler auf Aus stelle?
Es geht vor allem um dieses Thema. Mit der Anzeige auf dem Bildschirm hat das gar nichts zu tun.
Auch nicht unbedingt mit der Funktionalität. Wenn du z.B. die App "Alarm & Uhr" auf Aus stellst, tickt die Uhr auf deinem PC trotzdem weiter, wird aber nur nicht mehr mit der Zeit im Internet abgeglichen oder auch keine automatischen Aktualisierungen vorgenommen.

Im Umkehrschluss bedeutet ein auf "Aus" gesetzter Schalter für die jeweilige App, dass kein Datenaustausch über das Internet stattfindet. Die angegebene Zeitersparnis dadurch halte ich allerdings für eher nebensächlich - aber ist vielleicht von Fall zu Fall verschieden.
Die Demokratie beruht auf drei Grundpfeilern: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit, beides nicht zu gebrauchen.
Mark Twain

VolkerAvenarius
Rookie
Beiträge: 14
Registriert: 2. Jul 2016, 20:05

Re: Windows10

Beitrag von VolkerAvenarius » 6. Jul 2016, 20:25

Frank hat geschrieben:Das Sytem ist ja gratis.
Warum wohl?

Es ist die schlimmste Spionagemaschine, die jemals weltweit installiert wurde.

Wer es immer noch nicht kapiert hat, tut mir einfach nur noch leid.

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6121
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Windows10

Beitrag von gravi » 6. Jul 2016, 20:33

Wenn man weiß, wie man auch WIN 10 zum Schweigen bringen kann, ist das überhaupt kein Problem.

Erst mal die richtigen Leute fragen, die können dir ganz schnell helfen:

Shut-up-10

Und schon hält Windows die Klappe. Ist nix mehr mit Spionage :licht:

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 7. Jul 2016, 12:02

VolkerAvenarius hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:Das Sytem ist ja gratis.
Warum wohl?

Es ist die schlimmste Spionagemaschine, die jemals weltweit installiert wurde.

Wer es immer noch nicht kapiert hat, tut mir einfach nur noch leid.
1. Es ist kostenlos, weil inzwischen alle Betriebssysteme (Apple, Crome, Android...usw. ) nichts kosten.
2. Alle BS sind Spionagesysteme.
3. Wer das noch nicht kapiert hat, der tut mir nicht leid, aber er sollte nicht einfach alles nachplappern, was im Netz steht,oder was Andere vorkauen.

@gravi

Danke für den Link, kannte ich noch nicht.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

VolkerAvenarius
Rookie
Beiträge: 14
Registriert: 2. Jul 2016, 20:05

Re: Windows10

Beitrag von VolkerAvenarius » 9. Jul 2016, 05:39

gravi hat geschrieben:Wenn man weiß, wie man auch WIN 10 zum Schweigen bringen kann, ist das überhaupt kein Problem.
Zu wissen, wie man WIN 10 zum Schweigen bringt, bringt nichts.
WIN 10 ist eben das Problem, und nicht das Nicht-Wissen bezüglich des Schweigens.

Es ist wie bei den Handys: Allein schon der Gebrauch ermöglicht ein Anzapfen.

Skeltek
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2920
Registriert: 25. Mär 2008, 23:51

Re: Windows10

Beitrag von Skeltek » 9. Jul 2016, 13:24

Was bringt es über die Software sich aufzuregen, wenn grundsätzlich über Hardware-Trojaner fast alles realisierbar ist, ohne dass das darin gefangene Betriebssystem jemals die Möglichkeit hat zu kontrollieren, ob eine übergeordnete Aufsicht von "Außen" stattfindet.
Was glaubt ihr was alles möglich ist, wenn einfach nur die Hardware sowas verbaut hat.
Das ist praktisch nur auf atomarem Niveau mit Raster-Elektronen-Mikroskopie und aufwendigstem Reverse-Engineering des Bauplanes und seiner funktionsweise entdeckbar.
Und wieviele Menschen in Europa, welche möglicherweise in der Lage wären an so eine Anlage zum kurzfristigen Benutzen heranzukommen, machen sich die Mühe das Kosten-intensiv nachzuprüfen? Vielleicht ein einziger, wenn man grob nach oben aufrundet.

Meiner Meinung nach ist ohnehin nicht der illegitime Einsatz von Spionagewerkzeugen durch Regierung illegal, sondern allein schon die Existenz und der Besitz solcher Software.
Ein "arabischer Frühling" wäre in Deutschland undenkbar und unmöglich, sollte es eines Tages soweit bergab gehen, dass das notwendig würde sich aufzulehnen.
Die plausibelste Erklaerung jedes hinreichend komplizierten Systems ist falsch

Unentscheidbarkeit für Dummies: Dieser Satz ist wahr
oder
Diese Menge hat zwei Elemente: A und B

Benutzeravatar
positronium
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2554
Registriert: 2. Feb 2011, 20:13

Re: Windows10

Beitrag von positronium » 9. Jul 2016, 14:08

Skeltek hat geschrieben:Was bringt es über die Software sich aufzuregen, wenn grundsätzlich über Hardware-Trojaner fast alles realisierbar ist, ohne dass das darin gefangene Betriebssystem jemals die Möglichkeit hat zu kontrollieren, ob eine übergeordnete Aufsicht von "Außen" stattfindet.
Was glaubt ihr was alles möglich ist, wenn einfach nur die Hardware sowas verbaut hat.
Ja, so ist es. Und es ist naiv zu glauben, die grossen Staaten, in denen Elektronik entwickelt, oder auch nur produziert wird, würden das nicht schon längst nutzen. Vor allem bei Netzwerkgeräten (besonders auch funkbasierte) liegt das geradezu auf der Hand. Da hilft dann auch keine Verschlüsselung.
Im Kreml hat man sich sogar wieder ganz altmodische Schreibmaschinen zugelegt.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 9. Jul 2016, 14:52

VolkerAvenarius hat geschrieben:
gravi hat geschrieben:Wenn man weiß, wie man auch WIN 10 zum Schweigen bringen kann, ist das überhaupt kein Problem.
Zu wissen, wie man WIN 10 zum Schweigen bringt, bringt nichts.
WIN 10 ist eben das Problem, und nicht das Nicht-Wissen bezüglich des Schweigens.

Es ist wie bei den Handys: Allein schon der Gebrauch ermöglicht ein Anzapfen.

Sorry,aber du bist ein Quatschkopf :roll:
Du stellst nur Behauptungen auf,aber nicht einen Beleg hast du dafür.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 9. Jul 2016, 14:54

positronium hat geschrieben:
Skeltek hat geschrieben:Was bringt es über die Software sich aufzuregen, wenn grundsätzlich über Hardware-Trojaner fast alles realisierbar ist, ohne dass das darin gefangene Betriebssystem jemals die Möglichkeit hat zu kontrollieren, ob eine übergeordnete Aufsicht von "Außen" stattfindet.
Was glaubt ihr was alles möglich ist, wenn einfach nur die Hardware sowas verbaut hat.
Ja, so ist es. Und es ist naiv zu glauben, die grossen Staaten, in denen Elektronik entwickelt, oder auch nur produziert wird, würden das nicht schon längst nutzen. Vor allem bei Netzwerkgeräten (besonders auch funkbasierte) liegt das geradezu auf der Hand. Da hilft dann auch keine Verschlüsselung.
Im Kreml hat man sich sogar wieder ganz altmodische Schreibmaschinen zugelegt.
Unterschreibe ich 1:1
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

VolkerAvenarius
Rookie
Beiträge: 14
Registriert: 2. Jul 2016, 20:05

Re: Windows10

Beitrag von VolkerAvenarius » 9. Jul 2016, 15:12

Frank hat geschrieben:
VolkerAvenarius hat geschrieben:
gravi hat geschrieben:Wenn man weiß, wie man auch WIN 10 zum Schweigen bringen kann, ist das überhaupt kein Problem.
Zu wissen, wie man WIN 10 zum Schweigen bringt, bringt nichts.
WIN 10 ist eben das Problem, und nicht das Nicht-Wissen bezüglich des Schweigens.

Es ist wie bei den Handys: Allein schon der Gebrauch ermöglicht ein Anzapfen.

Sorry,aber du bist ein Quatschkopf :roll:
Du stellst nur Behauptungen auf,aber nicht einen Beleg hast du dafür.
Willst Du mich beleidigen? Ist es in diesem Forum der "gute" Ton, mit solchen Begriffen umzugehen?
Ich würde eher vermuten, dass Deine Unterstellung auf Dich selbst zutrifft.

Da es mein Selbstbewusstsein nicht zulässt, mich von Dir beleidigen zu lassen, bekommst Du sogar eine adäquate Antwort.
Schau einfach hier nach: Spionagemaschine Windows 10

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 9. Jul 2016, 16:06

VolkerAvenarius hat geschrieben:
Willst Du mich beleidigen? Ist es in diesem Forum der "gute" Ton, mit solchen Begriffen umzugehen?
Nein,auf diesem Forum gehört es zum guten Ton, Behauptungen mit Quellen und Belegen zu untermauern und nicht hohle Phrasen in den Raum zu stellen. :wink:


VolkerAvenarius hat geschrieben: Da es mein Selbstbewusstsein nicht zulässt, mich von Dir beleidigen zu lassen, bekommst Du sogar eine adäquate Antwort.
Schau einfach hier nach: Spionagemaschine Windows 10
Naja, du hast ja reagiert , wie ich vermutet habe und man muss nur ein wenig "beherzt "(@Admin) vorgehen, um Leuten deines Schlages ihre "Wissensquellen zu entlocken.

So nun haben wir als Quelle "Alles Schall und Rauch"

Eine Quelle,die seriös sein will,die Firma über die sie berichtet erstmal mit Microschrott bezeichnet, ist es normalerweise nicht wert, dass man den geistigen Dünnschiss zu Ende liest.
Ich greife aber trotzdem mal ein paar Punkte raus, um denn Unsinn zu zeigen.

Wer liest schon die 40'000 Wörter und die 110 Seiten mit juristischen Kauderwelsch für die Genehmigung sich ausspionieren zu lassen?


Aha, wer liest schon seinen Arbeitsvertrag, seine Versicherungsbedingungen , oder den kompletten Kaufvertrag seines Autos durch? Das macht eh keiner und des Wegen sind alle Verschwörer darauf aus, lange Bedingungen zu erfinden, um ihr zerstörerisches Werk zu vollenden, dass mindestens die Weltherrschaft bedeutet.

So wie mir berichtet wurde, wird alles was man auf der Tastatur eintippt in einer temporären Datei gespeichert und alle 30 Minuten an Mikroschrott gesendet.


Aha, wie ihm berichtet wurde(von Wem, wann, oder warum interessiert ja nur nebenher)
Jetzt kommt aber die größte News über Windows......
Das BS speichert jeden Tastenanschlag ...... Uiiiiiiii ;i , dass ist zwar erst seit Windows 95 so, aber die Neuigkeit ist der Burner.

................................ich lass es jetzt und überlass einer anderen Seite die Stellungsnahme über Schall und Rauch.
Möge sich jeder sein eigenes Bild machen, aber gegen Schall und Rauch ist die BILD seriöseste Berichterstattung.

http://www.psiram.com/ge/index.php/Alle ... _und_Rauch


PS: und verschone uns bitte mit der Mondlandungslüge.....
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 727
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Windows10

Beitrag von belgariath » 9. Jul 2016, 17:31

Das...
Frank hat geschrieben:Sorry,aber du bist ein Quatschkopf [...]
ist jedenfalls keine gute Diskussionsgrundlage und keine Basis dafür...
Frank hat geschrieben:Behauptungen mit Quellen und Belegen zu untermauern
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6121
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Windows10

Beitrag von gravi » 9. Jul 2016, 19:26

@VolkerAvenarius: Wenn du schon so gegen win 10 angehst, dann interessiert mich, mit welchem Betriebssystem du arbeitest. Es kommt ja eigentlich nur Linux in Betracht und als Browser dürftest du höchstens den Tor verwenden.
Ich arbeite übrigens parallel auch mit Linux...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 27. Jul 2016, 21:59

Windows 10: Build 14393 wird Version 1607

Es ist nun bald soweit.Der letzte an Insider verteilte Windows-10-Build 14393 wird zur offiziellen Version 1607. Microsoft arbeitet bis zur Veröffentlichung am 2. August weiter an Bugfixes.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 77219.html

Ich habe die 1607 bereits drauf. Alles gut bis auf Edge. Da müssen sie nochmal ran.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6121
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Windows10

Beitrag von gravi » 28. Jul 2016, 18:28

Hat sich dort viel verändert? Bin schon gespannt...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 2. Aug 2016, 19:55

Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 8840
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Windows10

Beitrag von tomS » 2. Aug 2016, 20:44

So, nachdem mein alter Rechner gerade rechtzeitig "gestorben" ist, werde ich also einen neuen mit Win 10 kaufen - und darf mich auf das Update freuen ;-)

Frage an die Win 10 Experten: auf welche Nezerungen und Versteckspiele muss ich mich einstellen? (kenne Win 7). Was ch brauche ist:
- Systemsteuerung
- Einrichten verschiedener Benutzer, Verzeichnisse, Rechte
- Verzeichnisse = Home / Daten in einem neuen Ordner (da, wo ICH will)
- Explorer
- WLAN

Ist da irgendwas total anders? Vernagelt? Versteckt?
Gruß
Tom

Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 3. Aug 2016, 08:55

tomS hat geschrieben:So, nachdem mein alter Rechner gerade rechtzeitig "gestorben" ist, werde ich also einen neuen mit Win 10 kaufen - und darf mich auf das Update freuen ;-)

Frage an die Win 10 Experten: auf welche Nezerungen und Versteckspiele muss ich mich einstellen? (kenne Win 7). Was ch brauche ist:
- Systemsteuerung
- Einrichten verschiedener Benutzer, Verzeichnisse, Rechte
- Verzeichnisse = Home / Daten in einem neuen Ordner (da, wo ICH will)
- Explorer
- WLAN

Ist da irgendwas total anders? Vernagelt? Versteckt?
Also hier mal alles grundsätzliche über Win 10(Auch im Vergleich zu Win 7/8/8.1)

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17- ... 54053.html

Hier gleich das Mayor Update, dass seit gestern erscheint. (Vielleicht ist es bei einem neuen Rechner schon drauf, wenn nicht dann die 3 GB Daten beachten, falls Volumentarif.)

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2016-16- ... 71272.html

Es gibt immer Licht und Schatten. Meiner Meinung nach ist Win 10 das durchdachteste Windows ever.( perfekt habe ich nicht gesagt)
Allein die Adminfunktion ist schon abenteuerlich, denn es bedarf schon einiges an Wissen , um die vollständige Funktion freizuschalten.
Das ist aber wiederum die neue Sicherheit bei Windows. Selbst wenn man als Admin angemeldet ist, hat ein potentieller Angreifer nicht wie zuvor das Scheunentor offen, sondern er kann kaum etwas damit anfangen.
Ansonsten ist das ablegen von Dateien wie gewohnt.
Die Benutzereinrichtung und die Vergabe der Rechte ist m.E. besser als bei allen Vorgängern zusammen.
Der Explorer ist einfach nur genial(sieh selbst in den Links oben)
Über Wlan kann ich jetzt nichts negatives sagen,(aber auch nichts positives.... :mrgreen: )

Der Edge Browser ist auf der Höhe der Zeit, sehr schnell, beschreibbar und hat endlich seit ein paar Wochen einen Werbeblocker.(Firefox will in letzter Zeit die Eierlegendewollmilchsau und ist mir etwas zu konfus und überladen)

Alles in allem ist das BS für mich gut. Gewisse Freiheiten , die man als erfahrener User gewohnt ist, bestehen so einfach nicht mehr. Das ist allerdings unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit zu sehen.

Über Cortana und dem vielen , oder weniger vielen Rückkmeldungen, die Win 10 ausführt, rede ich nicht.
Denn einerseits über Cortana schimpfen, aber der SIRI Tusse von Apple alles zu erzählen und sich gleich ein komplettes Verbraucher und Bewegungsprofil anlegen zu lassen(dito Android) ist schon extremst schizo..........
Wer das alles nicht will(was aber zum größten Teil abschaltbar ist), der sollte sich bei Linux,Ubuntu & Co umschauen.

Für mich, der mit zig Wirtschaftsunternehmen kommunzieren muss, ist ein Windows nicht umschiffbar.(zumindest nicht ohne extreme Mühen und das will ich nicht)
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 727
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Windows10

Beitrag von belgariath » 3. Aug 2016, 11:09

tomS hat geschrieben:[...] Was ch brauche ist:
- Systemsteuerung
Ich habe mir eine Systemsteuerung-Verknüpfung auf den Desktop gelegt. Dazu musst du
Startmenü --> alle Apps --> Windows-System
öffnen und dann das Systemsteuerung-Icon auf den Desktop ziehen.

Das Systemsteuerung-Menü ist sehr sehr ähnlich wie bei Windows 7. Leider gibt es halt jetzt noch die Einstellungen-App, um die man nicht ganz herum kommt. Ich finde diesen Spagat zwischen Systemsteuerung und Einstellungen-App nicht benutzerfreundlich.
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
tomS
Administrator
Administrator
Beiträge: 8840
Registriert: 19. Nov 2007, 20:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Windows10

Beitrag von tomS » 3. Aug 2016, 11:33

Frank hat geschrieben:Allein die Adminfunktion ist schon abenteuerlich, denn es bedarf schon einiges an Wissen , um die vollständige Funktion
freizuschalten. Das ist aber wiederum die neue Sicherheit bei Windows. Selbst wenn man als Admin angemeldet ist, hat ein potentieller Angreifer nicht wie zuvor das Scheunentor offen, sondern er kann kaum etwas damit anfangen.
Klingt gut, interessant, spannend und schwierig.

Eine konkrete Frage hätte ich dazu:

Ich habe unter Win-7 die Dateien je User mit jeweiligen User Rights unter

D:\user\<username>

liegen. Das umfasst insbs. *.docx, *.xlsx, *.pptx, ... Media-Daten, Outlook *.pst

Grund für diese Ablagesystematik ist, dass
- Daten auf D:\, nicht C:\ (System)
- häufige Datensicherung per Skript von D:\user vollumfänglich
- Trennung von Profilen / Application Data /Einstellungen usw.; diese sichere ich besser mittels eines Systembackups, jedoch eher selten

Andereseits möchte Windows die Daten immer unter den Profilordnern ablegen. Das halte ich aber für BULL SHIT. Es gibt außerdem diverse Grauzonen, z.B. den Download-Ordner, persönliche Office-Vorlagen, Outlook *.ost (Kalender, Adressbuch, ...).

Frage:

Wie kann man
i) gezielt einzelne Ordner in D:\user\<username>\xxx legen, so dass der Anwender dort die Daten vorfindet, die er selbst bearbeitet und die zu sichern sind, jedoch
ii) die Ordner im Profilordner belassen , auf die der Anwender nicht selbst zugreift und die nicht zu sichern sind (Programmeinstellungen, temp internet files, ...), wobei
iii) Windows diese Systematik (i) kennt und respektiert?

iii) bedeutet, dass bei "save as" standardmäßig D:\user\<username>\xxx angeboten wird, dass Bibliotheken/Dokumente, .../Musik usw., dorthin verweist, dass Office dort seine Vorlagen sucht, usw.

(I) Und (ii) ist trivial, (iii) habe ich noch nie vernünftig hingekriegt.
Frank hat geschrieben:Für mich, der mit zig Wirtschaftsunternehmen kommunzieren muss, ist ein Windows nicht umschiffbar.
Genau das ist der Punkt. Wir müssen effizient arbeiten, und das läuft bei meiner Frau (beruflich, privat) und mir (privat) auf Windows raus. LINUX ist kein Themas, Apple wäre nur über den Spaßfaktor motivierbar. Wobei der Spaß beim Arbeiten mit Excel unter Apple auch nicht größer ist, oder?
Gruß
Tom

Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 4. Aug 2016, 09:44

tomS hat geschrieben:
Klingt gut, interessant, spannend und schwierig.
Hier mal zunächst die Adminfunktion aktiveiern /deaktivieren.

http://www.deskmodder.de/wiki/index.php ... Windows_10

tomS hat geschrieben:
Eine konkrete Frage hätte ich dazu:

Ich habe unter Win-7 die Dateien je User mit jeweiligen User Rights unter

D:\user\<username>

liegen. Das umfasst insbs. *.docx, *.xlsx, *.pptx, ... Media-Daten, Outlook *.pst

Grund für diese Ablagesystematik ist, dass
- Daten auf D:\, nicht C:\ (System)
- häufige Datensicherung per Skript von D:\user vollumfänglich
- Trennung von Profilen / Application Data /Einstellungen usw.; diese sichere ich besser mittels eines Systembackups, jedoch eher selten

Andereseits möchte Windows die Daten immer unter den Profilordnern ablegen. Das halte ich aber für BULL SHIT. Es gibt außerdem diverse Grauzonen, z.B. den Download-Ordner, persönliche Office-Vorlagen, Outlook *.ost (Kalender, Adressbuch, ...).

Frage:

Wie kann man
i) gezielt einzelne Ordner in D:\user\<username>\xxx legen, so dass der Anwender dort die Daten vorfindet, die er selbst bearbeitet und die zu sichern sind, jedoch
ii) die Ordner im Profilordner belassen , auf die der Anwender nicht selbst zugreift und die nicht zu sichern sind (Programmeinstellungen, temp internet files, ...), wobei
iii) Windows diese Systematik (i) kennt und respektiert?

iii) bedeutet, dass bei "save as" standardmäßig D:\user\<username>\xxx angeboten wird, dass Bibliotheken/Dokumente, .../Musik usw., dorthin verweist, dass Office dort seine Vorlagen sucht, usw.

(I) Und (ii) ist trivial, (iii) habe ich noch nie vernünftig hingekriegt..
Ich habe es in meiner Firma so gelöst, dass ich einen zentralen Server habe, auf dem alles(!) gesichert wird. Selbiger ist noch mit einem RAID vebunden und wird noch extern in der Firmenzentrale gesichert. Bei mir werden alle physischen Unterlagen sofort gescannt und danach vernichtet.(wird ja insgesamt dreimal gesichert).
Jeder Client Rechner der sich im Netzwerk andockt, wird sofort gezwungen einen Datenabgleich mit dem Server zu machen.

-Es gibt auf jedem Rechner einen Ordner zentrale Dokumente. Hier wird abgelegt , was für alle wichtig ist und zugreifbar sein muss.
-Jeder Client hat nochmal einen Ordner "lokale Dokumente". Hier kommt alles rein, was für den einzelnen User wichtig ist. Und nur dieser wird zusammen mit den Outlookarchiven einmal am Tag gesichert.

So kannst du doch alles steuern, aber jeder ist im Grunde für sich unterwegs.

Voraussetzung ist natürlich ein Netzwerk und der Wille dazu. Wer jetzt die Mehrkosten nicht scheut, bekommt ein sehr effizientes Werkzeug, ohne die m.M. nach umständliche ´"Rechteverteilerei"an einem Einzelplatz PC.

Man sollte sich hierzu aber bei der Ersteinrichtung Hilfe von einem Netzwerkspezialisten holen. Danach kann es dir egal sein, ob ein User irgendeine Sicherung vergisst, Eine Dateizuteilung nicht richtig ausführt, oder sich ein Client ins Nirvana verabschiedet,der natürlich einen finanziellen Aufwang zur Folge hat, aber deine ganze Infrastruktur immer save ist ist.
Zumal gute Server nun wirklich nicht mehr teuer sind.


Ich weis jetzt nicht, ob dir meine Sicht der Dinge wirklich hilft, aber für mich hat das Netzwerk + Server alles verändert und das Arbeiten ist einfach nur besser geworden.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
gravi
Site Admin
Beiträge: 6121
Registriert: 26. Nov 2005, 18:55
Wohnort: Münchhausen

Re: Windows10

Beitrag von gravi » 4. Aug 2016, 18:36

Ich habe für mich eine Lösung gefunden: Erstens habe ich eine zweite Festplatte im Rechner eingebaut, auf die alle Daten gespeichert werden. Zudem habe ich einen NAS (Network-attached storage) in unserem Home- Network installiert, auf den jeder einen separaten Zugang hat und seine Daten ablegt. Andere können sie nicht sehen. Für mich eine praktikable Lösung...

Gruß
gravi
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean.
Sir Isaac Newton

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 727
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Windows10

Beitrag von belgariath » 26. Sep 2016, 19:25

gravi, ich brauche einen kotzenden Smiley!

Heute wurde bei mir ein Windows 10 Update installiert. Die Installation hat 30 Minuten gedauert, das Ergebnis ist mangelhaft.
Dass manche Menüs jetzt wieder anders aussehen und manche persönlichen Einstellungen verloren gingen ist noch das geringere Übel. Aber klar, der Nutzer muss ja zur Erhaltung der geistigen Flexibilität regelmäßig verwirrt werden.
Slowdowns, kürzere und längere Hänger treten im Minutentakt auf.
Meine Bildschirmtastatur hat Aussetzer, reagiert nur stockend und dann wieder plötzlich mehrfach.
Sobald ich den Adobe Reader öffne, ist die CPU-Auslastung bei 20%.

Wenn das in den nächsten Tagen nicht besser wird, muss ich einen clean Install machen.

Wie sind eure Erfahrungen?
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Benutzeravatar
Frank
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2520
Registriert: 12. Dez 2005, 23:22
Wohnort: Odenwald

Re: Windows10

Beitrag von Frank » 26. Sep 2016, 20:28

belgariath hat geschrieben:gravi, ich brauche einen kotzenden Smiley!

Heute wurde bei mir ein Windows 10 Update installiert. Die Installation hat 30 Minuten gedauert, das Ergebnis ist mangelhaft.
Dass manche Menüs jetzt wieder anders aussehen und manche persönlichen Einstellungen verloren gingen ist noch das geringere Übel. Aber klar, der Nutzer muss ja zur Erhaltung der geistigen Flexibilität regelmäßig verwirrt werden.
Slowdowns, kürzere und längere Hänger treten im Minutentakt auf.
Meine Bildschirmtastatur hat Aussetzer, reagiert nur stockend und dann wieder plötzlich mehrfach.
Sobald ich den Adobe Reader öffne, ist die CPU-Auslastung bei 20%.

Wenn das in den nächsten Tagen nicht besser wird, muss ich einen clean Install machen.

Wie sind eure Erfahrungen?
Installation in 30 Min.? Was für eine Installationwar denn das?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.


Frank

„Wir haben uns daran gewöhnt, dass Vererbung durch Moleküle geschieht, aber dass das Bewusstsein aus Materie entstehen soll, ist noch immer ein ungewohnter Gedanke.“

Benutzeravatar
belgariath
Senior-Master
Senior-Master
Beiträge: 727
Registriert: 11. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Trappist 1e

Re: Windows10

Beitrag von belgariath » 27. Sep 2016, 11:27

Eine Nummer oder so kann ich dir nicht nennen. Aber es scheint relativ tiefgreifend gewesen zu sein, denn schon während dem Update wurde drei mal neu gebootet und danach wurde ich wieder neu begrüßt, fast als ob ich ein komplett neues OS draufgespielt hätte.

Gestern, nach dem Update, habe ich ja mehrmals neu gestartet und immer wieder traten oben beschriebene Probleme auf. Jetzt, über Nacht, habe ich das Laptop komplett heruntergefahren. Und heute gibt es keine Hänger mehr. Die Bildschirmtastatur läuft auch wieder problemlos.
Nur das Problem mit der CPU-Auslastung besteht noch: Sobald ich den Adobe Reader öffne geht sie von circa 3% hoch auf circa 20%. Im Task Manager sehe ich dann, dass der Firefox und eine Datei namens RdrCEF.exe, die sich in einem Unterordner vom Adobe Reader befindet, die Hauptbeiträge für die 20% liefern.
Ich probiers einfach mal mit einer Neuinstallation....
Der harmonische Oszillator ist die Drosophila der Physiker (Carsten Honerkamp)
Eine Welle ist, was so wackelt (Andrei Pimenov)
Elektrodynamik ist ein Schlauch vieler Hamsterkäfige (Haye Hinrichsen)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste